Drucken

Stand-Up-Paddeling, aber richtig! Bogenschießen, für die Konzentration. Mountainbike, etwas Action. Diese drei Sportarten konnten die Schülerinnen und Schüler der 2. HLW in den vergangenen drei Tagen ausprobieren.
Die Boards für das Stand-Up-Paddeling haben die Luftmatratzen auf den Seen und Stränden des Salzkammergutes abgelöst. Aber wie geht man damit richtig um, wie ist die Paddeltechnik, ... und viele weitere Fragen konnten durch Christian Egger dem Inhaber des Salzkammergut SUP-Center geklärt werden. Unter der richtigen Anleitung ging auch niemand auf der Paddelrunde am Grundelsee baden.

 Pfeil und Bogen wurden früher für die Jagd und zum Austragen von Konflikten verwendet. Heute ist es auch eine olympische Sportart, die viel Konzentration und Ruhe verlangt. Walter Lichtenegger von "Faszination Bogensport" gab uns auf der Halleralm bei Bad Goisern eine hervorragende Einführung in diese Sportart. Nachdem wir die ersten Schritte mit Schüssen auf Zielscheiben erfolgreich erlernten, ging es auf den 3D-Parcour - im Wald aufgestellte (Kunststoff-)Tiere mussten getroffen werden. Keine so einfache Sache, wie sich herausstellte.

Wieso müssen wir Radfahren üben? - das war die erste Frage,die gestellt wurde, als es hieß, dass wir Radtraining an den Sporttagen planen. Nachdem wir am Sportplatz in Bad Aussee zahlreiche Übungen zum Kurvenfahren, Überwinden von Hindernissen, Halten der Balance und diversen Geschicklichkeitsspielen am Rad absolviert hatten, beantwortete sich die Frage von selbst. Auf der anschließenden Fahrt zum Ödensee über Schotter, Wiesen und Wurzeln war die Angst vor manchen Stellen wie verflogen - die Sicherheit am Fahrrad um einiges verbessert.